Bedingt durch den Tod meiner Mutter und die auf der Beerdigung gehaltene Trauerrede, hatte ich plötzlich den Begriff „Liebe“ deutlich vor Augen.

Ein „JA – Zur Liebe“, das war eine Zeile der Rednerin. Ein „JA – Zur Liebe“ ist immer auch ein JA zum Schmerz, zum Verlust und ebenso zum Tod.

“JA zum Schmerz, zum Verlust und ebenso zum Tod!”

Doch bei näherer Betrachtung ist ein „JA – Zur Liebe“ im Gegenzug natürlich auch ein JA zum Leben, zur Freude, zur Begeisterung, zur Entwicklung und zum Glück.

Je mehr ich darüber nachdachte, entdeckte ich, was Liebe für mich bedeutet.

Für mich ist es eine tiefe Verbundenheit zum Leben selbst. Eine Verbundenheit die mich zu Tränen rührt oder zu lautem Lachen anregt.

Weiter hatte ich diese Überlegung bereits mit einem Freund, der meinte, dass DIE Liebe doch wohl für jeden etwas anderes sei. Die Liebe zu einem bestimmten Menschen, zu einer Sache, zu einem Tier, zu sich selbst. Egal was es für den Einzelnen ist, so ist es wieder diese Verbundenheit, welche jede Zelle des eigenen Wesens durchströmt und erfüllt.

Sei DIE Liebe nun romantischer Natur, freundschaftlicher oder einer sonstigen Art.

Es mögen manchmal auch nur Augenblicke der Liebe sein, die uns überkommen und uns fühlen lassen, als ob diese Momente die Ewigkeit sein.

Was bedeutet DIE Liebe für dich? Werde still und lausche in dein Inneres. Wo kannst du hier DIE Liebe für dich finden?